Strafgesetzbuch Twitter: Die Beliebtesten Tweets Germany

Strafgesetzbuch Twitter

„Solange wir im Strafgesetzbuch sind, werden Sie wenig Menschen finden, die es anbieten“, sagt eine Ärztin. Entstigmatisierung und eine bessere Versorgungslage brauchen eine andere Regelung als §218..

Der Bundestag hat die Abschaffung des sogenannten Werbeverbots für Abtreibungen beschlossen. Mit den Stimmen der Ampel-Koalitionsparteien von SPD, Grünen und FDP sowie der Linken-Fraktion wurde der Paragraf 219a im Strafgesetzbuch gestrichen:.

NA ENDLICH!!! #wegmit219a Jetzt noch #wegmit218. Medizinische Eingriffe gehören nicht ins Strafgesetzbuch..

rbb|24
Rbb|24

Der #Bundestag hat das sogenannte Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche abgeschafft. Mit den Stimmen von SPD, Grünen, FDP und Linken wird der Paragraf 219a im Strafgesetzbuch gestrichen..

Es ist endlich geschafft: Der Paragraf #219a wurde heute im Bundestag aus dem Strafgesetzbuch gestrichen. Der Dank geht an die hartnäckigen Streiterinnen für das Selbstbestimmungsrecht der Frauen!.

Der Bundestag hat § #219a aus dem Strafgesetzbuch gestrichen. Damit haben die Ärztin @haenel_kh und ihre Unterstützer*innen einen wichtigen Erfolg errungen. Doch der Kampf um die Entkriminalisierung von #Schwangerschaftsabbrüche|n geht weiter!.

@tagesschau Der Bundestag hat mit großer Mehrheit die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen Muss der Warnhinweis: Abtreibung kann tödlich sein zur Werbung?.

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal Freudentränchen wegen einer Politikmeldung in den Augen hatte. Ich war dafür so oft demonstrieren. Ich bin echt froh, dass dieses rückständige Gesetz wegkommt. Jetzt muss nur noch 218 aus dem Strafgesetzbuch.

Strafgesetzbuch Foto,Strafgesetzbuch Foto by Lesensfreude,Lesensfreude on twitter tweets Strafgesetzbuch Foto

Wurde Zeit • Der Bundestag hat die Aufhebung des umstrittenen Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche beschlossen. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte dafür, den entsprechenden Gesetzesparagrafen 219a aus dem Strafgesetzbuch zu streichen..

Endlich hat der #Bundestag der Streichung des Paragrafen #219a aus dem Strafgesetzbuch zugestimmt. Das bedeutet Rechtssicherheit für Ärzt*innen, Selbstbestimmung und Informationsfreiheit für Betroffene. @Die_Gruenen.

Strafgesetzbuch Foto,Strafgesetzbuch Foto by Sibylle Keupen,Sibylle Keupen on twitter tweets Strafgesetzbuch Foto

Ein guter Tag für die Selbstbestimmung von Schwangeren. Jetzt muss es weitergehen mit der Verbesserung der Versorgungssicherheit für Schwangere, die einen Abbruch vornehmen wollen. Und Paragraf 218 muss raus aus dem Strafgesetzbuch #219a #218.

Ärzt*innen dürfen jetzt Infos über #Schwangerschaftsabbrüche bereitstellen. Abbruch selbst bleibt gesetzeswidrig, aber straffrei unter bestimmten Auflagen (Fristenlösung, Beratungspflicht). Widersprüchlich & stigmatisierend. Raus aus dem Strafgesetzbuch damit! #wegmit218.

Richtig ! Das ist noch nicht das Ende, jetzt muss #218 aus dem Strafgesetzbuch heraus! #WegMit219a.

Warum erst jetzt? Der Bundestag hat die Aufhebung des umstrittenen Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche beschlossen. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte dafür, den entsprechenden Gesetzesparagrafen 219a aus dem Strafgesetzbuch zu streichen..

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Der Paragraf #219a untersagt das Anbieten, Ankündigen oder Anpreisen von Schwangerschaftsabbrüchen aus finanziellem Vorteil heraus… 1/2.

Mit den Stimmen der Ampel-Koalitionsparteien von SPD, Grünen und FDP sowie der Linken-Fraktion wurde der Paragraf 219a im Strafgesetzbuch gestrichen..

Nach #219a können wir jetzt einfach noch den Rest der menschenverachtenden Verankerung des Schwangerschaftsabbruchs im Strafgesetzbuch streichen, oder? Dann können wir weiterreden..

Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte im Plenum für den Regierungsentwurf zur Streichung des entsprechenden Gesetzesparagrafen 219a aus dem Strafgesetzbuch..

Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab Über @updayDE gesendet.

KNA
KNA

KNA-EIL: Bundestag beschließt mit großer Mehrheit die Streichung des Werbeverbots für #Abtreibung in Paragraf #219a aus dem Strafgesetzbuch - Mehr bei @KNA_Redaktion.

Strafgesetzbuch Foto,Strafgesetzbuch Foto by KNA,KNA on twitter tweets Strafgesetzbuch Foto
Germany Beliebte Trends
  • Datenlage
  • #DAZN
  • Eddie
  • Entlassung
  • #Evaluation
  • #Evaluierung